Lerne lieber leichter!

Was ist INTUTORIA?

Intutoria ist eine Lernplattform, mit der sich Kinder Lerninhalte selbstständig erarbeiten können, die aber auch im Unterricht (Stationenbetriebe, Freiarbeitsphasen…) optimal einsetzbar ist.

Da eine Einteilung der Inhalte nach Schulstufen oft sehr unpräzise ist, haben wir bewusst darauf verzichtet. Bei Intutoria finden Kinder stattdessen separate Themenblöcke, mit deren Hilfe sie die einzelnen Themengebiete Schritt für Schritt, von Anfang an aufbauend, erlernen können. Auf diese Weise holen wir jedes Kind genau auf seinem aktuellen Wissensstand ab und begleiten es, bis die Lerninhalte sitzen.

Am Beispiel des Kleinen 1x1 lässt sich unsere Methode verdeutlichen: Zu Beginn werden die einfachen Malreihen erarbeitet und intensiv geübt, erst dann werden die Aufgaben immer schwieriger. Am Ende des Blocks sollten die Kinder so alle Malreihen gut gelernt haben.

In Videos wird vorab erklärt, wie man am besten zur Lösung kommt. Es bleibt aber auch immer genug Raum zum Entdecken. Zu den Videos gibt es verschiedenste Lernspiele, die zuerst recht einfach sind und dann immer schwieriger werden. Zu jedem Spiel gibt es ein passendes Arbeitsblatt, ergänzende Materialien können in unserem Shop erworben werden. Die Kinder können so lange üben, bis sie die Inhalte gut verinnerlicht haben und dann zur nächsten Einheit übergehen.

 Wir wünschen ganz viel Spaß beim leichter Lernen!

Wie kam es zu INTUTORIA?

Mein Name ist Gabriele Tertinek, ich bin 42 Jahre alt, Mama von zwei Kindern und passionierte Volksschullehrerin. Im Klassenzimmer bei "meinen" Kindern war und bin ich durch meinen starken Willen getrieben, allen Kindern bestmöglich gerecht zu werden. Um das zu erreichen, ist sehr viel Arbeit notwendig - Arbeit, für die man aber oft nicht genügend Zeit hat. Freiarbeit, Stationenbetriebe, Arbeitsblätter in unterschiedlichen Differenzierungsstufen erstellen, etc. erfordert viel Einsatz und Kreativität. Immer wieder konnte ich beobachten, dass auch meine Kollegen und Kolleginnen viel Zeit investieren, um ihren Schülern und Schülerinnen das Lernen zu erleichtern.

Nachdem meine Tochter geboren wurde und ich den größten Teil meiner Zeit zu Hause verbrachte, konnte ich das "Nachhelfen" nicht ganz lassen. Mir fiel auf, dass viele Kinder einfach nur ein kleines bisschen mehr Zeit benötigen würden, als ihnen in der Schule zur Verfügung steht. Eltern haben oft nicht die Zeit und Geduld, mit ihren Kindern zu lernen und so werden teure Nachhilfestunden in Anspruch genommen, die eigentlich gar nicht nötig wären.

Auf der anderen Seite gibt es Kinder, die sich im Unterricht langweilen, denen immer alles zu langsam geht und die einfach mehr wollen.

Deshalb habe ich mir Gedanken gemacht, wie man es schaffen könnte, diesen Zielgruppen etwas Lebensvereinfachendes anzubieten – den Lehrern Arbeit abzunehmen und den Kindern selbstständiges Lernen zu ermöglichen. Die Idee zur Lernplattform INTUTORIA war geboren.

Aber gibt es Lernplattformen nicht schon zuhauf? Ja, aber keine ist wie INTUTORIA. Ich finde die Angebote auf dem Markt zu wenig übersichtlich, greifbar, lustig, schön, einfach nicht hilfreich genug. Darüber hinaus habe ich noch keine Website bzw. Lernplattform gefunden, die es wie INTUTORIA schafft, sowohl Kindern eigenständiges Lernen zu ermöglichen, als auch Lehrern bei der Gestaltung ihres Unterrichts ernsthaft zu unterstützen.

Melanie, Julia und ich haben versucht, Lerninhalte so anzubieten, dass sie aufeinander aufbauen, übersichtlich und ansprechend sind. Die Videos sollen einerseits genau erklären, worum es in der jeweiligen Einheit geht, jedoch auch freien Raum lassen, um selbst herauszufinden, wie man am besten zum Ergebnis kommt. Anhand der Lernspiele und der Arbeitsblätter können die Lerninhalte dann verinnerlicht werden.

Mein Ziel ist es, Schülern und Schülerinnen die Möglichkeit zu bieten, leichter zu lernen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lernen und Entdecken!

Eure Gabriele Tertinek